WIR LIEBEN YOGA


Albena

Yoga ist für mich eine harmonische Balance – ein konstantes Spiel aus scheinbaren Gegensätzen: Kraft und Beweglichkeit, Konzentration und Entspannung, Ruhe und Dynamik. Aber es ist viel mehr als nur körperliche Erfahrung. Yoga bietet einen persönlichen Weg zu mehr Klarheit, Achtsamkeit, Bewusstsein und Verbundenheit. Diese Erkenntnis hat mich ermutigt, eine ganz neue Richtung in meinem Leben einzuschlagen und Yogalehrerin zu werden.

Meine Leidenschaft, Yoga zu praktizieren und zu lehren, gibt mir viel Ausgeglichenheit, Freude und Sinnlichkeit. Ich wünsche mir all diese Werte meinen Schülern mitgeben zu können.

Ich unterrichte Anusara und Therapeutisch sinnvolles Yoga.



Sabine

Yoga übt auf mich einen ganz besonderen Zauber aus, es ist wie auf Pferden reiten. Verbunden mit der Suche nach dem geheimnisvollen Schlüssel das Dein Herz zum Schmelzen bringt. Die vielen, manchmal auch beschwerlichen Schritte zur Erkenntnis Deines wahren Selbst. Ich lade Dich in meinen Stunden ein, mit mir auf eine Reise zu gehen,eine Reise zurück zur Quelle um in die eigene Seele einzutauchen. Und dann dieser Moment der Stille, einen Augenblick in dem du alles loslassen kannst.Schon die Bereitschaft, diese Reise anzutreten wird Wesentliches in Deinem Leben verändern.

Ich unterrichte Anusara und Yin Yoga.



Madeleine

Zu Yoga habe ich in meiner Schulzeit als Teil des täglichen Unterrichts gefunden. Anfangs lag mein Fokus noch sehr auf den körperlichen Aspekten aber ich merkte schnell, dass ich auch auf tieferen Ebenen zu mehr Ausgeglichenheit und Ruhe fand. So entwickelte sich Yoga für mich über die Jahre zu einem ganzheitlichen Lebensstil.

Für mich geht es im Yoga nicht um das Erreichen eines bestimmten Ziels, sondern um die Erkenntnis und Akzeptanz des momentanen Zustands. Mir ist es ein Anliegen euch die Werkzeuge in die Hand zu legen um ein tieferes Verständnis über eure inneren Welten zu erlangen. Dabei stehen vor allem anatomisch korrekte Ausführungen der Übungen im Vordergrund, sowie genug Zeit sich in die teils kräftigenden, teils entspannenden Asanas hinein zu spüren.



Tanja

Yoga bedeutet für mich kontinuierliche Weiterentwicklung auf allen Ebenen. Indem wir immer wieder aus unserer Comfortzone heraus kommen, lernen wir über uns hinauszuwachsen. Durch die tiefe Atemweise sind wir in der Lage auch in schwierigen Asanas und in herausfordernden Lebenslagen in unserer Mitte zu bleiben. Dies erfordert Geduld und Hingabe. Ich freue mich darauf dies gemeinsam mit meinen Schülern im Austausch üben zu dürfen. In Liebe Tanja



Sandra

Ich liebe den Sommer, die Sonne und das Meer. Hier spüre ich meine Kraft, meine Lebendigkeit und eine Verbundenheit mit mir selbst. Ähnlich ist es, wenn ich meine Matte ausrolle, um Yoga zu praktizieren, dann durchströmt mich ein Gefühl von Ankommen. Mein Geist findet Ruhe, mein Körper Entspannung.

Yoga erdet mich, bereichert meinen Alltag mit mehr Achtsamkeit und hilft mir immer wieder neue Kraft zu schöpfen. Yoga fordert mich, bringt mich an meine Grenzen und darüber hinaus. Vor allem aber öffnet Yoga mein Herz und bringt Leichtigkeit in mein Leben.

Ich unterrichte Anusara Yoga.



Sarah

Seit ich vor einigen Jahren meine erste Yoga Stunde besuchte, bin ich begeistert von der Ruhe und dem Verbundensein mit mir selbst, das ich nach einer intensiven Praxis erlebe. Ich war sofort fasziniert von der Harmonie und der Freiheit sowohl auf der Matte, als auch mehr und mehr im Alltag. Aufgrund all der schönen Erfahrungen entschied ich mich 2019 für eine Anusara Yoga Lehrer Ausbildung, um mehr über Yoga zu lernen und das Gelernte auch an andere Menschen weiterzugeben. AnusaraYoga ist für mich durch die Verbindung mit der eigenen Essenz und der gleichzeitigen Ausrichtung an etwas Größerem etwas ganz Besonderes. Ich freue mich sehr darauf, dich auf deinem persönlichen Weg zu begleiten. Namaste.



Sabrina

Yoga holt uns raus aus dem häufig stressigen Alltag. In der wunderbaren Kombination aus Entspannung, Kraft und Energie kann jeder das passende für sich finden, um Körper und Geist in Einklang zu bringen. Yoga hat mir nicht nur in arbeitsintensiven Zeiten, wie während meines Studiums, geholfen mich zu zentrieren und einen Ausgleich zu schaffen. Ich möchte dies gerne in meinen Yogastunden weitergeben.